Street Photography Köln mit der Fuji X-T10

 Street Photography Köln


Wenn ich nicht gerade als Hochzeitsfotograf unterwegs bin, widme ich meine Freizeit gerne der Streetphotography (oder Straßenfotografie). Für mich sind diese beiden Bereiche der Fotografie gar nicht so unterschiedlich, da es auch hier um Unauffälligkeit geht um den „entscheidenden Moment“ einzufangen. Wer merkt, dass eine Kamera auf ihn gerichtet ist verhält sich meistens instinktiv anders als wenn er sich unbeobachtet fühlt.
 

7 Bilder mit den Fuji Festbrennweiten 18mm, 23mm & 35mm F2


Ich hatte Mitte letzten Jahres die Gelegenheit, ein bisschen mit der Fuji X-T10 herumzuspielen und benutze sie seitdem für den privaten Gebrauch, für die Straßenfotografie, aber auch als Ersatzkamera für Hochzeiten. Diese kleine Kamera liefert ebenfalls großartige Bilder, um genau zu sein absolut identische Qualität wie ihr großer Bruder, die X-T1, und ist dabei wunderbar handlich und durch ihre kleine Größe noch unauffälliger. Die Gerüchteküche für den Nachfolger, die Fuji X-T20, ist bereits in vollem Gange und auch wenn ich den Messsucher-Stil der X-E und X-Pro Serie bevorzuge, bin ich bereits gespannt auf die offizielle Ankündigung.

In den kommenden Wochen bzw. Monaten werde ich hoffentlich regelmäßig ein paar Streetphotography Bilder posten, angefangen mit 7 Fotos von einem Tag in Köln, als es noch schön warm und sonnig war (ich vermisse den Sommer jetzt schon…). Ich hatte zu diesem Zeitpunkt gerade erst das neuere 35mm F2 Objektiv erstanden und mein 18mm setzte bereits Staub an (Die X100T mit dem WCL-100 Konverter hat dieses Objektiv fast komplett ersetzt), deshalb wollte ich die beiden Festbrennweiten ein bisschen im Alltag auf die Probe stellen. Die Bilder von diesem Tag sind mit den Objektiven Fuji XF 18mm, Fuji XF 23mm und dem Fuji XF 35mm F2 entstanden.

 

Ähnliche Beiträge: